21.09.2017 2. AOK Firmenlauf Pforzheim

Heute ging es für uns (Sabine und mich) nach Pforzheim zum Firmenlauf. Start war um 18:00 Uhr. Die Strecke ging entlang des Enzauenpark in Pforzheim. Wir starteten für das Team Erdinger Alkoholfrei. Lt. Veranstalter waren ca. 700 Teilnehmer  für die 5,50 km lange Strecke am Start. Das Wetter spielte mit, es war sonnig und trocken.  Pünktlich um 18:00 Uhr ging es los. Diesmal startete ich im vorderen Feld. Mein Ziel: ein gleichmäßiges Tempo unter 5:00 Min/KM zu laufen. Die ersten 500 Meter waren ein bißchen eng, aber das legte sich dann, da sich das Feld auseinander zog. Die Strecke war dieses Jahr nicht so staubig wie 2016. Die Kilometer 2 – 5 liefen gut und am Schluß konnte ich sogar noch ins Ziel spurten. Ich war total Happy, dass es mal ohne Schwierigkeiten geklappt hat. Sabine lief – trotz Handicap „ohne Uhr“ (Ihre FR ist bei Garmin) – eine Superzeit und wurde 4. Ihrer AK. Anschließend erfrischten wir uns mit leckerem Erdinger Alkoholfrei.Allinone mit BineErgeb. beide

Eigene Bilder gab es Heute keine, da Tina nicht dabei war. Diese Bilder sind von der
PZ
Streckenbild von Garmin FR230 und Runalyze

 

Advertisements

25.08.2017 30. Herxheimer Nachtlauf 10 km

Freitag Abend 19:30 Uhr war der Start zum 30. Herxheimer Nachtlauf. Eine oder drei Runden in der Herxheimer City. Sabine lief  eine Runde (Einsteiger Lauf) ich lief drei Runden (10 km Lauf).

° Bild Strecke Garmin/Runalyze
°° restliche Bilder Tina

Wir starteten für das Team Seeger Wohnkonzepte. Nach der anstrengenden Trainingswoche – lief bei mir nicht mehr viel. 1 Runde war ok, 2 Runde war gut, 3 Runde hätte ich nicht mehr gebraucht. Sabine lief die 3,5 km mit 20 Min. 24 Sek. ins Ziel und wurde 10. der Weiblichen Teilnehmer.

 

Juli 2017

07.2017

Der Juli ist auch schon wieder Geschichte. Das Wetter war recht wechselhaft. (Sonne – Regen / 18-20° oder 30 – 33°) Von den Kilometern gesehen – war es mein stärkster Monat bisher.  Im August kommt der HM in Ettlingen, da benötige ich noch einige Höhenmeter. Mal schauen wie es weiterhin läuft.

13.07.2017 3. AOK Firmenlauf Rastatt

Heute führte uns unser Weg nach Rastatt zum 3. Firmenlauf der AOK – BW Running. Start 18:30 Uhr.  Aus den Erfahrungen vom letzten Jahr (Feierabendstau in KA + RA)  fuhren wir  (Sabine und ich) frühzeitig los. Die Ausfahrt Rastatt Süd war gesperrt und wir mußten einen kurzen Umweg in Kauf nehmen. Gegen 17:30 Uhr waren wir gut auf dem Parkplatz beim Münchfeldstadion angekommen. Das Abholen der Startnummern und Abgeben der Sporttaschen verlief reibungslos. Heute starteten wir für das Team Erdinger Alkoholfrei. Das Wetter war traumhaft, blauer Himmel, viel Sonne und angenehme Temperaturen. Dieses Jahr gab es einen Sportbeutel und von der AOK Laufsocken. Langsam füllte sich der Innenraum des Startbereichs. Nach den 2 10 km Läufen( DO + SO) und dem Sprinttraining am Dienstag wusste ich nicht so recht wie es heute läuft. Die Streckenlänge war auch nicht so richtig angegeben. (schwankte zwischen 5 und 6 km). Auf alle Fälle die 28:25 vom letzten Jahr wollte ich knacken. Pünktlich ging es los. Die ersten 800 mtr. waren nicht einfach zu laufen. Es ging über den Sportplatz und über einen holprigen Anstieg zur Straße. Ab hier ging es durch Wiesen und Felder östlich von Rastatt.  Durch eine Unterführung unter der B3 (Schnellstraße) ging es auf flachen Wegen entlang durch Wiesen und Felder. (Rundkurs) An der Unterführung ging es wieder über Anfangsweg wieder zurück ins Ziel.

Strecke uhr

Ich teilte mir meine Kräfte gut ein und lief relativ gleichmäßig. Bei der Unterführung nahm ich ein bisschen Tempo raus (schlechte Erfahrung vom Stadtwerkelauf). Die letzten Meter waren wieder etwas holprig aber für einen Zielsprint hat es gelangt. Ich holte mir ein Erdinger Alkoholfrei – setzte mich in die Sonne und wartete auf Sabine. Kurze Zeit später kam Sabine ins Ziel. Nach einer kurzen Erholungsphase und Verpflegungspause holten wir unsere Taschen und gingen duschen. Leider gab es hier nur die Wahl zwischen kalt und laukalt. Anschließend ging es wieder nach Hause. Morgen, Freitag steht die Bergdorfmeile an. Mal schauen was geht.

Fazit: kleiner Firmenlauf, bis auf das duschen gut organisiert. Mal schauen ob es nächstes Jahr wieder reinpasst.

P.S. Bilder gibt es diesmal keine – Tina war nicht dabei!

P.S.S. Mein Ziel habe ich erreicht – mit 26 Min. 53 Sek. kam ich ins Ziel.